Landschap snelweg groen bos

Das ideale Auto

Das Ideal von Greenwheels ist: „Städten mehr Lebensqualität zu geben“. Dies tun wir, indem wir eine Alternative zum Autobesitz anbieten: Carsharing.

Carsharing seit 1995

Greenwheels bietet seit 25 Jahren Carsharing für Privatleute und Unternehmen an. Weil Greenwheels-Fahrer die Autos miteinander teilen, wird die Umwelt weniger belastet, es stehen weniger Autos unnötig herum und man bezahlt nur, wenn man ein Auto nutzt. Das heißt: Man hat die Vorteile eines Autos, aber nicht die Nachteile.

 

Gemeinsam mit Volkswagen Financial Services und Pon sorgen wir dafür, dass Du mit bequemen, sparsamen und sicheren Autos fahren kannst. Derzeit betreiben wir in unserer Flotte die Modelle VW Up!, VW Golf, VW Golf Variant, und VW Caddy.

 

Wir sind überzeugt , dass der Platz, den stillstehende Autos einnehmen, sinnvoller nutzen kann. Am 21. Juni 1995 wurde das allererste Greenwheels-Auto auf niederländischem Boden auf einem Parkplatz in Rotterdam bereitgestellt. Zwei Jahre später, 1997, begann Greenwheels eine Zusammenarbeit mit der NS (Niederländische Bahn), was den Beginn einer guten und langen Kooperation markierte. Carsharing ist schließlich kein Ersatz für den ÖPNV, sondern eine Ergänzung des Netzwerks. An diesem Zeitpunkt startete Greenwheels auch international durch. Mit der Übernahme von StattAuto und Shelldrive unternahm Greenwheels im Jahr 2004 seine ersten Schritte in Deutschland. Im Jahr 2015 haben Volkswagen Financial Services und Pon Holdings die Beteiligung an Greenwheels übernommen, um das Konzept (international) weiter zu verbreiten.

Der Greenwheels-Effekt

Die Wirkung ist enorm und es gibt noch viel zu tun! Durschschnittlich teilen 24 Greenwheels-Nutzer ein Auto und reduzieren so die Anzahl der Autos auf den Straßen um durchschnittlich 11. Dies schafft mehr Platz für schönere Dinge im Straßenraum, die CO2-Emissionen sinken und die Nutzer handhaben Mobilität effektiver. Doch wir sind noch nicht am Ziel und möchten das Mobilitätsangebot an so vielen Orten wie möglich verbessern und Gutes bewirken.