Sicheres Fahren bei stürmischem und windigem Wetter

 

Starke Sturmböen oder stürmische Tage mit Hagel und Regen können viele Autofahrer überraschen. Vor allem Menschen, die nicht sehr oft Auto fahren, fühlen sich im Straßenverkehr dadurch vielleicht weniger sicher. Gerade im Herbst und Winter kann ein Unwetter regelmäßig vorkommen. Mit den Tipps in diesem Artikel wirst du jedoch beim nächsten Mal genau wissen, was du in solchen Situationen tun musst. So kannst du die Carsharing-Autos sicher fahren - und auch sicher wieder nach Hause kommen.

 

Von einem Sturm spricht man, wenn die Windstärke 9 oder höher auf der Beaufortskala erreicht wird. Die Windgeschwindigkeiten liegen zwischen 75 und 88 km/h und werden oft von schweren Sturmböen (100+ km/h) begleitet. Aber auch wenn es keinen offiziellen Sturm gibt, kann es in unserem Land richtig windig werden. Die folgenden Tipps helfen dir dabei, sicher von A nach B - und wieder zurück zukommen.

 

Tipp 1: Ein- und Aussteigen

 

Ist es sehr windig, wenn du in dein Greenwheels-Auto einsteigen willst? Dann halt die Autotür besonders fest, damit sie nicht direkt wieder zuknallt. Das Gleiche gilt für den Kofferraum. Leg deine Sachen zum Beispiel vorübergehend auf den Rücksitz oder auf den Boden auf der Beifahrerseite.

Rijden tegenligger storm regen rijtips deelauto

Tipp 2: Richtige Beleuchtung

Wenn ein großer Sturm aufzieht, kann es einem so vorkommen, als hätte jemand plötzlich “das Licht ausgeschaltet". Deshalb ist es gut zu wissen, wie man das Licht am Auto bedient. Sieh dir am besten vorher unsere Tipps zum Fahren im Dunkeln an. Dort werden die verschiedenen Symbole der Lichtschalter erklärt. Überprüf dies, bevor du losfährst, um unangenehme Situationen zu vermeiden.

Autofahren im Dunkeln

Tipp 3: Pass deine Geschwindigkeit an

 

Eine der einfachsten Möglichkeiten sich zu schützen, ist, die Geschwindigkeit bei windigen Verhältnissen anzupassen. Halte einen größeren Abstand zwischen dir und dem Auto vor dir, damit du jederzeit anhalten oder abbremsen kannst. So hast du mehr Möglichkeiten zu reagieren, wenn unerwartete, potenziell gefährliche Situationen entstehen.

 

Tipp 4: Überholen mit Verstand

 

Bei starkem Wind muss man besonders vorsichtig sein, wenn man hohe oder große Fahrzeuge überholt, vor allem auf offenen Flächen und in der Nähe von Brücken, Deichen und Tunneln. Wir nennen das Böen: Der Sturm kann dafür sorgen, dass dein Carsharing-Auto in diesen Situationen "geschoben" wird. Behalte daher immer beide Hände am Lenkrad und mach keine plötzlichen Bewegungen.

Rijtips donker rijden in de nacht Greenwheels deelauto weg in het donker

Tipp 5: Augen auf die Straße

Natürlich hast du beim Fahren deine Augen immer auf der Straße. Bei einem Sturm und starkem Wind ist dies jedoch besonders wichtig. Trümmerteile können auf die Straße gelangen, sodass du schnell handeln musst. Achte auch auf andere Verkehrsteilnehmer wie Motorrad-, Fahrrad- und Lkw-Fahrer, die dem Sturm trotzen und nicht immer in der Lage sind, eine gerade Linie zu halten und in deine Richtung ausweichen könnten.

Tipp 6: Frühzeitig bremsen

 

Ein Sturm kann mit einem starken Regenschauer einhergehen. Denk daran, dass dein Bremsweg auf nasser Fahrbahn länger ist als auf trockener Fahrbahn. Brems deshalb früher als auf trockener Fahrbahn und halt möglichst den doppelten Abstand zum Vordermann. Ist ein Gewitter im Anmarsch? Park das Auto nicht unter einem Baum (wenn möglich, natürlich). Ist die Sicht so schlecht, dass du keine 50 Meter weit sehen kannst? Park das Auto an einem sicheren Ort und fahr nicht weiter, bis der Sturm vorüber ist. Du musst wirklich weiterfahren? Dann benutze auf jeden Fall Nebelscheinwerfer.

 

Tipp 7: Parken

 

Wie bereits erwähnt, solltest du dein Greenwheels-Auto während eines Sturms nach Möglichkeit nicht unter einem Baum parken. Herabfallende Äste, Trümmer und in manchen Fällen sogar ganze Bäume können das Auto bis hin zum Totalschaden beschädigen. Aber auch Hagel kann erhebliche Schäden verursachen. Ein Parkhaus ist eine der besten Möglichkeiten bei einem Sturm.

Caddy bestelbus Greenwheels op straat verhuizing geparkeerd

Transporter fahren

Du hast vor unseren Caddy-Van während des Sturms zu fahren? Er ist höher als ein normaler Pkw und fängt daher mehr Wind ein. Achte daher besonders auf deine Geschwindigkeit und meiden nach Möglichkeit freie Flächen.

Motorolie checken Greenwheels Fleetcheckers controle auto

Wie sieht es mit Schäden aus?

Jedes Greenwheels-Auto ist versichert, einschließlich einer Unfallversicherung. Das bedeutet, dass sowohl Schäden an Dritten als auch an den Insassen gedeckt sind. Allerdings hast du eine Selbstbeteiligung für Schäden am Auto, aber du kannst diese pro Fahrt oder für einen längeren Zeitraum reduzieren. Hier erfährst du mehr.